Ökologiestation Lahr | info@oekologiestation-lahr.de
ÖKOLOGIESTATION LAHR am Freizeithof Langenhard

Alajuela mit Vulkan

 

Wasserwissen weitergeben

 

Mit Förderung des Bundesministeriums für Entwicklung und wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) wird von 2016 bis 2018 das Projekt „Nachhaltiger Schutz der Trinkwasserquellen für die Bevölkerung von Alajuela durch Aufforstung und Umweltbildung“ umgesetzt (Budget 240.575,40 €, Förderung BMZ 89,78%, Eigenmittel Alajuela 10,22%). Das Projekt soll sowohl einen Beitrag zum Schutz des Waldes, zum Biodiversitätserhalt und zum Klimawandel als auch zu einer verbesserten Versorgung und Umgang mit Trinkwasser leisten.

 

Die Trinkwasserversorgung von Alajuela beruht überwiegend auf ein paar ungeschützten Quellgebieten in den Ausläufern der benachbarten Vulkangebiete. Durch eine Aufforstung der Gebiete sollen der Boden, das Grund- und das Quellwasser besser geschützt und der ursprüngliche Lebensraum Bergregenwald langfristig wieder hergestellt werden. Zusätzlich soll der Bevölkerung der wichtige Grundsatz „Grundwasser = Quellwasser = Trinkwasser = Lebensmittel Nummer Eins“ durch Umweltbildungsmaßnahmen in Theorie und Praxis näher gebracht werden.

 

Die Projektleitung auf deutscher Seite hat die Stabsstelle Umwelt und in Alajuela die Abteilung Wasser und Abwasser. Inhaltlich wird das Projekt umgesetzt von der Ökologiestation Lahr und in Alajuela gemeinsam von der Universidad Nacional Costa Rica und der Universidad Técnica Nacional. Und unterstützt wird das Projekt vom Freundeskreis Alajuela – Lahr e.V.

 

Workshopteilnehmende in Lahr

In einem zweiwöchigen Workshop im Oktober 2016 in Lahr wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Umgang mit Wasser und der Umweltbildung erörtert. Auch wurden erste Ansätze entwickelt, wie man die Themen Wasser, Biodiversität, Ökosystem Wald und Klimawandel der Bevölkerung in Alajuela und Lahr in Theorie und Praxis näher bringen kann.

Diese Themen wurden im März 2017 in einem zweiwöchigen Workshop in Alajuela vertieft.

Hier wurde auch gemeinsam an den 

Materialien für die Multiplikatoren-

Ausbildung gearbeitet.

 

Workshop in Alajuela

Nachdem die thematischen und inhaltlichen

Inhalte erarbeitet wurden, wurden die Materialien (Verlinkung wird noch aktualisiert) gestaltet.

Auf deutscher Seite wurden die Materialien im Juli 2017 einem erstem Praxistest von Multiplikatoren unterzogen und

ab September 2017 für weitere Fortbildungen genutzt.